Über mich

"Die Idee zu SUMSUM wurde im Jahr 2020 geboren, als ich in London im Lockdown saß. Ich arbeitete dort für ein internationales Modeunternehmen und hatte plötzlich - wie die gesamte Weltbevölkerung - viel Zeit. Außerdem war ich weit weg von Familien und Freunden, wollte ihnen aber eine Freude machen. Inspiriert von meinem Umfeld und Erinnerungen - im Besonderen von 90er-Jahre Outfits meiner Kindheit und Bohème-Einflüssen meiner Zeit auf Bali - begann ich bunte Perlenarmbänder zu fädeln, die mich selbst und andere in dieser grauen Zeit schmücken sollten. Es sollten Stücke der Freude werden, die andere zum Lächeln bringen. Das haben sie auch geschafft!

Ich kam wenig später mit einer Idee und Perlen im Gepäck nach Österreich zurück. SUMSUM the brand war geboren und im Dezember ging die 1. Kollektion online. Ich habe mich stets bemüht nachhaltige Entscheidungen für SUMSUM zu treffen. Aber ich wollte einen Schritt weiter gehen und meinem Herzenswunsch der Nachhaltigkeit noch stärker verfolgen. Langsam entstand ein komplett neues Konzept: reinvented beaded jewelry. 

Immer schon liebte ich Flohmärkte und schaffte es sogar, einige Jahre ausschließlich dort einzukaufen - denn nichts ist nachhaltiger als das was schon Produziert wurde, dachte ich. Also verband ich diese Passion für Flohmärkte, Nachhaltigkeit und einzigartiges Design: Ich rettete alte Schmuckstücke von den Märkten und verwandelte sie in etwas Ausgefallenes, das es kein zweites Mal gab. 

So entstanden kleine Perlenkunstwerke, die heute Teil der REINVENTED SUMSUM 2.0 COLLECTION sind."

Franziska Sumberaz, Gründerin & Kreativdirektorin